Harry Potter und der Feuerkelch

In diesem Monat habe ich es endlich geschafft, Harry Potter und der Feuerkelch zu beenden. Ich hab dieses Buch nach knapp 6 Jahren wieder gelesen und finde es immer noch genauso gut. Allerdings ist mir aufgefallen, dass ich nun genauer lese. Früher habe ich Bücher oft sehr überflogen und nicht richtig die Geschichte wahrgenommen. Doch nun nach meiner Leseflaute, lese ich Bücher genauer. Ich nehme die Charaktere (Nebencharaktere) genauer wahr, also wer sie sind, ihre Beschreibungen, was sie tun und welche Rolle sie in dem Buch spielen. Ich bin dazu sehr froh, dass ich meine Leseflaute besiegt habe. Ich wusste nicht, was ich in den letzten Monaten getan habe. Gefühlt, habe ich nur nachdem ich von der Arbeit gekommen bin am Handy gesessen und Fern geschaut. Also wenn man es genau betrachtet, nichts richtiges. Doch nun ist diese Leseflaute vorbei und ich habe mir nun als Vorsatz genommen, meinen Alltag genauer zu planen. Denn ich hatte in den letzten Monaten das Gefühl, dass ich nichts sinnvolles getan habe, was wenn man drüber nachdenkt auch so wahr. Naja egal zurück zu Harry Potter. Harry Potter ist eine Buchreihe, welche immer geht. Egal wie alt man ist, diese Bücher gehen immer. Ich kenne keine Person, die es nicht gerne liest oder schaut. Harry Potter bringt einen zum Lachen, Weinen, und zum Mitfiebern. Im vierten and finde ich es gut, wie herüber gebracht wird, dass sich die Freundschaft von Harry, Ron und Hermine weiterentwickelt. Auch die Charaktere an sich entwickeln sich weiter. Was natürlich klar ist, da sie keine 11 Jahre alt mehr sind ,sondern 14 Jahre alt und sie sich inzwischen auch noch für andere Sachen interessieren, zum Beispiel Jungs, oder Mädchen. Das traurigste ist natürlich immer noch im ganzen Buch/Film ,als Cedric stirbt. Außerdem ist mir aufgefallen, das bis zu diesem Band kein Charakter gestorben ist. Im Ersten werden Charaktere nur verletzt, im Zweiten werden versteinert und Ginny entführt, im Dritten werden sie ebenfalls verletzt und verängstigt (durch die Dementoren). Auch in den darauffolgenden Bänden sterben Charaktere. Ich finden diesen Aufbau allerdings gut, denn so sieht man, wie der Kampf gegen Voldemort näher kommt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s